Press

     Flaka Goranci as Carmen at Magdeburg Theater

       © www.AndreasLander.de – 2017 Magdeburg / Germany

 

 

In dieser Stimme ist eigentlich alles drin: Lyrik, Belcanto-Koloratur, italienisches, französisches, deutsches oder slawisches Zwischenfach, es könnte in Anbetracht der leicht metallisch legierten, topsicheren Höhen… 
http://der-neue-merker.eu/wien-mozarthaus-vienna-flaka-goranci-mit-deutschen-liedern 
 
Flaka Goraci lud als „Prinz Orlofsky“ sich gern kommende Gäste ein, und war für mich mit der Arie der „Angelina“ aus „La Cenerentola“ von Rossini die Überraschung des Konzertes. Ein hervorragender Rossini-Mezzo, eine schöne Stimme, technisch perfekt geführt mit einer ungeheuer flexibler Gurgel… 
http://der-neue-merker.eu/neunkirchen-galakonzert-fruehling-in-neunkirchen
 
Die Sängerin verfügt über einen leichten, hellen Mezzosopran (sie debütierte mit der Rosina), den sie sehr kultiviert einsetzt. Sie hat eine gute Mittellage, und die Piani klingen farbig… 
http://operalounge.de/cd/recitals-lieder/rosen-aus-albanien 
 
 Der wärmende Mezzosopran der aus dem Kosovo stammenden Sängerin Flaka Goranci perfektioniert das ungeahnte Klangerlebnis…
http://www.wienerzeitung.at/themen_channel/musik/cds/klassik_cds/777503_CD.html
 
Here the bell-like clarity of Flaka Goranci simply brings out the beauty of the songs which are sung in a way more usually found in German lieder – something she has studied…
http://www.musicweb-international.com/classrev/2015/Jul/Albanian_flowers_99066.htm